USA-EckeFoto-SectionReiseberichteUSA-NewsMapsStatistikLinks und BannerInfo

 

Slideshow FinderInhaltsverzeichnis

Grand Staircase Escalante National Monument - unsere Slideshows

Reisebericht 2015Fotos 2015

Reisebericht 2017Fotos 2017

 

 

 

 

Daten:

 

Gegruendet: 18.09.1996

Groesse: 7.689 km˛

Liegt in Utah

 

Allgemeines:

 

Das Grand Staircase-Escalante National Monument liegt im Sueden von Utah und ist mit seinen mehr als 7.600 km˛ das groesste National Monument der zusammenhaengenden Staaten der USA.

 

Es wurde erst im Jahr 1996 von Bill Clinton als National Monument ausgerufen und wurde als erstes National Monument vom BLM (Bureau of Land Management) verwaltet.

 

Die wichtigsten Visitor Center sind in Kanab, Big Water, Escalante und Cannonville und damit alle am Rand bzw. ausserhalb der Parkgrenzen. Der gesamte Park ist eigentlich nur durch zwei Teerstrassen erschlossen, die beide in Ost-West-Richtung verlaufen. Im Norden verlaeuft die UT 12 von Tropic nach Boulder, im Sueden die US 89 von Kanab nach Page.

 

Alle anderen Strassen innerhalb des Parks – mit Ausnahme eines kleinen Teilstuecks des Burr Trails – sind Dirt Roads oder Gravel Roads, also unbefestigte Strassen. Bei guter Witterung koennen manche dieser Strassen auch mit einem Pkw befahren werden, bei schlechter Witterung werden sie oftmals sogar komplett gesperrt. Fuer einen Besuch dieses National Monuments wuerden wir immer ein gelaendegaengiges Fahrzeug empfehlen, stellenweise wird sogar Allrad benoetigt.

 

 

 

Mittlerweile haben wir relativ viel Zeit im Grand Staircase-Escalante National Monument verbracht und sind begeistert von den vielen tollen landschaftlichen Highlights, die es hier zu entdecken gibt. So manchen Punkt, den wir schon besucht haben, wollen wir noch einmal intensiver ansehen und einiges andere haben wir noch immer auf der ToDo-Liste. Wir werden also sicher wieder hierher zurueckkommen, vermutlich nicht nur einmal.

 

Was man beim Grand Staircase-Escalante National Monument wissen sollte: die meisten der Sehenswuerdigkeiten muessen hier erwandert werden. Das kann besonders im Sommer eine recht anstrengende und schweisstreibende Angelegenheit sein, lohnt sich aber in den allermeisten Faellen trotzdem. Immens wichtig: immer ausreichend Wasser mitnehmen.

 

 

 

 

Doch bevor wir zu den schwieriger zu erreichenden Punkten kommen, zuerst ein- zwei Punkte, die wenigstens ueber Teerstrassen zu erreichen sind.

 

Zwischen Page und Kanab liegt direkt an der US 89 der Parkplatz zum Toadstool Trailhead. Fuer die Wanderung zu den Toadstools muss man etwa 90 Minuten einplanen, je eine halbe Stunde fuer Hin- und Rueckweg und vor Ort zum Fotografieren.

 

90 Minuten Zeit braucht man auch fuer die Wanderung zu den Lower Calf Creek Falls, die direkt am Hwy 12 zwischen Escalante und Boulder liegen. Allerdings One Way – also nur fuer den Hinweg. Dieser Wasserfall ist unglaublich schoen und ein echtes Juwel in diesem Park. Besonders in der Hitze des Sommers, wenn man sich im Wasser unterhalb des Wasserfalls erfrischen kann, fuehlt man sich wie im Paradies.

 

 

Die meisten anderen Sehenswuerdigkeiten sind nur ueber unbefestigte Strassen erreichbar, wobei diese Strassen auch selbst durchaus Highlights sein koennen.

 

Besonders die Cottonwood Canyon Road ist einfach ein Traum und sollte bei keinem Besuch des Grand Staircase-Escalante National Monuments fehlen.

 

An dieser Dirt Road sind auch mehrere Hikes zu finden, empfehlenswert sind vor allem der Grosvenor Arch und Hikes durch die Cottonwood Narrows und den Hackberry Canyon.

 

Beides sind relativ einfache Wanderungen, die in der Hitze des Sommers aber sehr schnell richtig anstrengend werden koennen.

 

Apropos Canyon – im Grand Staircase-Escalante National Monument findet man eine relativ grosse Anzahl von Slot Canyons, einer schoener als der andere.

 

 

Einige haben wir uns schon angesehen, eigentlich jeder davon ist absolut beeindruckend.

 

Von Cannonville kommend sind Willis Creek und Bull Valley Gorge relativ leicht erreichbar, hier kann man durchaus fast einen ganzen Tag wandern. Schwieriger zu erreichen sind da schon die Slot Canyons an der Hole in the Rock Road bei Escalante, denn zum einen sind sie weiter von den Teerstrassen entfernt, zum anderen sind die Hikes wesentlich anstrengender.

 

Wer allerdings die Muehen auf sich nimmt und zu Dry Fork, Peek a boo und Spooky hinuntersteigt, wird mit drei atemberaubend schoenen Slot Canyons belohnt, die man eigentlich unbedingt selbst gesehen haben muss.

 

Eine genaue Beschreibung zu diesen drei Slot Canyons inclusive einer Karte ist in unserem Slot Canyon Special zu finden.

 

 

 

Ebenfalls an der Hole in the Rock Road ist auch Devils Garden zu finden. Fuer dieses Highlight muss man auch nur die Haelfte der Strecke zum Dry Fork Trailhead zuruecklegen. Auch der leichte Spaziergang durch diese fantastische Landschaft mit seinen Hoodoos und dem beruehmten Metate Arch ist klasse.

 

Es wird einem also nicht so schnell langweilig im Grand Staircase-Escalante National Monument. Genauere Informationen sind in unseren Reiseberichten oder den Specials zu den Back Roads und den Slot Canyons zu finden.

 

Viel Spass beim Stoebern!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Slideshows Grand Staircase-Escalante National Monument:

 

- Bull Valley Gorge 2015
- Cottonwood Canyon Rd 2015
- Cottonwood Canyon Rd 2017
- Cottonwood Narrows 2017
- Devils Garden 2017
- Dry Fork Slot Canyon 2017
- Hackberry Canyon 2017
- Hole in the rock road 2017
- Lower Calf Creek Falls 2017
- Peek a boo Slot C. 2017
- Skutumpah Road 2015
- Spooky Gulch Slot C. 2017
- Toadstools 2015
- Willis Creek 2015

 

 

 

USA-EckeFoto-SectionReiseberichteUSA-NewsMapsStatistikLinks und BannerInfo