USA-EckeFoto-SectionReiseberichteUSA-NewsMapsStatistikLinks und BannerInfo

Waehrung

Waehrung

 

 

 

   

Welche Muenzen und Banknoten gibt es

eigentlich?

 

 

 

 

 

 

 

Am haeufigsten sind 1 Cent (Penny), 5 Cent (Nickel), 10 Cent (Dime) und 25 Cent (Quarter) Muenzen.

Es gibt auch 50 Cent (Half Dollar) und seit dem Jahr 2000 auch 1 Dollar Muenzen, die jedoch seltener

anzutreffen sind. Weiteres zu den Muenzen siehe weiter unten...

 

Bei den Banknoten sind folgende Scheine zur Zahlung ueblich: 1$, 2$, 5$, 10$, 20$, 50$ und 100$.

Bis zum Jahr 1969 gab es sogar 500$, 1000$, 5000$ und 10000$ Scheine, die auch weiterhin gueltig

sind. Es existieren sogar 100.000$ Scheine, die jedoch nicht in Umlauf sind.

 

Wer sich die Muenzen und Scheine im Bild ansehen will, findet diese bei Wikipedia! *klick*

 

Der beruehmte Silberdollar

 

heisst eigentlich Morgan Dollar

 

 

Der "Morgan Dollar" ist eine beruehmte Silbermuenze aus den USA, die von 1878 bis 1904 sowie einmalig im Jahr 1921 gepraegt wurde. Dass der Morgan-Dollar ueberhaupt existiert, verdankt er einigen Silberminenbesitzern. Diese erreichten trotz eines Vetos von US-Praesident Rutherford B. Hayes im Jahr 1878, dass das US-Finanzministerium mindestens fuer zwei Millionen Dollar pro Monat Silber aufkauft und zu Muenzen verarbeitet.

 

Der 26,73g schwere Morgan Dollar besteht zu 90% aus reinem Silber (24,05g) und 10% Kupfer. Er ist damit nicht magnetisch. Es gibt Faelschungen, die an abweichendem Gewicht und Magnetismus erkannt werden koennen. Seinen Namen verdankt der seinem Designer George T. Morgan (1845-1925).

 

Die Vorderseite zeigt den Kopf der Lady Liberty, der von 13 Sternen (die urspruenglichen 13 US-Bundesstaaten), der Jahreszahl und dem Motto "E Pluribus Unum" (lat.: aus vielen Eines) umgeben ist.

 

Auf der Rueckseite ist das Wappentier der USA, ein Weisskopfseeadler mit einem Olivenzweig und einem Buendel Pfeilen in seinen Faengen, abgebildet. Ergaenzt wird das Bild durch die Schriftzuege "United States of America“, "In God we trust" ("Auf Gott vertrauen wir“) sowie dem Wert von einem Dollar ("One Dollar"). Unter dem Lorbeerkranz ist das Muenzstaettezeichen zu finden, wenn die Muenze in San Francisco (S), New Orleans (O), Denver (D) oder Carson City (CC – sehr selten) gepraegt wurde. Ist kein Buchstabe auf der Muenze abgebildet, stammt diese aus Philadelphia.

 

Insgesamt wurden ca. 656,5 Millionen Morgan Dollar in 96 verschiedenen Kombinationen von Jahr und Praegestaetten hergestellt. Die meisten davon wurden im Laufe der Jahre wieder eingeschmolzen.

  • In Philadelphia und in San Francisco wurde der Morgan Dollar in allen 28 Erscheinungsjahren durchgehend gepraegt.

  • In New Orleans wurde er erstmals im Jahr 1879 und letztmals 1904 gepraegt, hier fehlen also das erste und das letzte Erscheinungsjahr.

  • In Carson City wurde er nur von 1878 bis 1885 und nochmals von 1889 bis 1893 gepraegt. Er kommt damit auf 13 Erscheinungsjahre.

  • Es fehlt noch Denver, wo der Morgan Dollar nur im Jahre 1921 gepraegt wurde. In Summe gibt es also 96 unterschiedliche Morgan Dollar!

Eine weitere Besonderheit gibt es noch: im Jahr 1878 wurden kurz nach Praegebeginn die Federn des Adlers von 8 auf 7 reduziert!

 

Zu den Raritaeten zaehlen unter anderem die Jahrgaenge 1879 "CC", 1884 "S", 1889 "CC", 1892 "S", 1893, und 1895. Die genauen Stueckzahlen des Morgan Dollar und des Peace Dollar der einzelnen Jahre findet ihr am Ende dieser Seite (klick). Ganz interessant...

 

Und wie sieht der Morgan Dollar jetzt eigentlich aus? Genau so:

 

 

 

Die Tradition der Ein-Dollar-Silbermuenzen geht zurueck bis ins Jahr 1794. Der erste Silberdollar war der Flowing Hair Silver Dollar, auf dem Miss Liberty mit wehendem Haar abgebildet ist. Gepraegt wurde diese Muenze von 1794 bis 1795. Sie ist heute sehr selten und entsprechend wertvoll. Im Jahr 2013 wurde eine solche Muenze für 10 Millionen Dollar versteigert, der hoechste jemals gezahlte Betrag für eine Muenze ueberhaupt.

 

Von 1795 bis 1885 wurden Draped Bust Dollar, Gobrecht Dollar, Seated Liberty Dollar und Trade Dollar gepraegt. Nach dem oben genannten Morgan Dollar gab es bis 1935 noch den Peace Dollar, der die letzte eigentliche Ein-Dollar-Umlaufmuenze war.

 

Auch heute gibt es noch Silber Dollars. Der American Silver Eagle zaehlt jedoch zu den Anlagemuenzen und wird seit 1986 bis heute aufgelegt. Er ist die groesste und auch schwerste Silbermuenze der USA und war bei seinem Erscheinen die erste reine Silbermünze der Vereinigten Staaten.

 

Alle Silber-Dollars noch einmal in der Uebersicht:

  • Flowing Hair Dollar (1794–1795)

  • Draped Bust Dollar (1795–1803)

  • Gobrecht Dollar (1836–1839)

  • Seated Liberty Dollar (1840–1873)

  • Trade Dollar (1873–1885)

  • Morgan Dollar (1878–1904, 1921)

  • Peace Dollar (1921–1935)

  • American Silver Eagle (1986–heute)

Der Peace Dollar...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...war - wie oben schon erwaehnt - die letzte eigentliche Ein-Dollar-Umlaufmuenze und wurde als unmittelbarer Nachfolger des Morgan Dollar von 1921 bis 1928 sowie von 1934 bis 1935 gepraegt. Seine Muenzeigenschaften sind absolut identisch mit seinem Vorgaenger, er hat ebenfalls 38,1 mm Durchmesser, 26,73 g Gewicht, 90% reines Silber und 10 % Kupfer.

 

Insgesamt wurden in den 10 Ausgabejahren rund 190,5 Millionen Peace Dollar gepraegt – in Philadelphia (ohne Muenzzeichen) ca. 111,2 Mio, in Denver (D) 27 Mio und in San Francisco (S) ca. 52,3 Mio Peace Dollar (jeweils gerundet).

 

Nur in Philadelphia wurde der Peace Dollar in allen Erscheinungsjahren gepraegt, in San Francisco erst ab dem Jahr 1922 und in Denver in den Jahren 1922, 1923, 1926, 1927 sowie 1934. Es gibt damit 24 Kombinationen von Jahr und Muenzzeichen.

 

Die genauen Stueckzahlen des Peace Dollar und des Morgan Dollar der einzelnen Jahre findet ihr am Ende dieser Seite (klick).

 

Auch den Peace Dollar koennen wir zeigen:

 

   

Der Trade Dollar...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...war - man koennte sagen - der Vorgaenger des Morgan Dollar.

Der Trade-Dollar wurde von 1873 bis 1885 gepraegt. Er war eine reine Handelsmuenze, die speziell fuer den Handel im asiatischen Raum verwendet wurde. Mit 27,22 Gramm ist er etwas schwerer als der normale Silberdollar, was auf einen hoeheren Silberanteil zurueckzufuehren ist. Gepraegt wurde er in Philadelphia, Carson City und San Francisco.

Auf der Vorderseite ist die sitzende Lady Liberty zu sehen, die in der rechten Hand einen Olivenzweig und links ein Tuch mit der Inschrift: LIBERTY haelt. Am Rand sind dreizehn Sterne als Symbol fuer die 13 Gruenderstaaten zu finden, unten steht die Jahreszahl.

Auf der Rückseite ist ein Adler zu sehen, der in der linken Klaue drei Pfeile und rechts einen Olivenzweig haelt. Oben steht in einem geschweiften Banner: E PLURIBUS UNUM, darueber UNITED STATES OF AMERICA. Unter dem Adler ist die Inschrift: 420 GRAINS. 900 FINE. und darunter die Wertbezeichnung: TRADE DOLLAR.

 

Insgesamt wurden in den 13 Ausgabejahren rund 36 Millionen Trade Dollar gepraegt, wobei in den letzten Jahren nur noch wenige Trade Dollar in Proof ausgegeben wurden. Hoehere Stueckzahlen gab es nur von 1873 bis 1878.

 

Die genauen Praegezahlen des Trade Dollar der einzelnen Jahre findet ihr am Ende dieser Seite (klick).

 

Auch den Trade Dollar koennen wir zeigen - allerdings: keine Originalmuenze. Das wuerde unser Budget sprengen, denn der Trade Dollar wird unheimlich hoch gehandelt. Aber es gibt hunderttausende teils perfekte Kopien, sogar in echtem Silber - die bekommt man schon sehr guenstig. Und um eine Vorstellung zu bekommen, wie ein Trade Dollar aussieht, reicht eine Kopie auch aus:

 

   

Der Half Dollar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der „Half Dollar“ hat einen Wert von 50 Cent oder eben einem halben US-Dollar. Im taeglichen Zahlungsverkehr ist die Muenze allerdings nur noch selten zu finden. Aufgrund der geringen Nachfrage wird seit dem Jahr 2001 nur noch eine kleine Auflage fuer Sammler produziert.

 

Das erste Mal wurde der Half Dollar im Jahr 1794 gepraegt, bis heute ist er ununterbrochen, jedoch mit acht verschiedenen Motiven, hergestellt worden. Bis zum Jahr 1947 war auf der Vorderseite die Lady Liberty und auf der Rueckseite ein Wappenadler abgebildet.

 

Folgende Typen des Half Dollar gibt es: 

  • Flowing Hair Half Dollar (1794–1795)

  • Draped Bust Half Dollar (1796–1807)

  • Capped Bust Half Dollar (1807–1839)

  • Seated Liberty Half Dollar (1839–1891)

  • Barber Half Dollar (1892–1915)

  • Walking Liberty Half Dollar (1916–1947)

  • Franklin Half Dollar (1948-1963)

  • Kennedy Half Dollar (seit 1964)

 

Hier einige Half Dollar nochmals zum Ansehen:

 

 

Der "Seated Liberty Half Dollar" zeigt auf der Vorderseite die sitzende Lady Liberty:

 

   

 

Der "Walking Liberty Half Dollar" zeigt auf - wie der Name schon sagt - eine gehende Lady Liberty:

 

   
   

 

Der „Franklin Half“ zeigt auf der Vorderseite Benjamin Franklin und auf der Rueckseite die Liberty Bell.

 

   

 

Der „Kennedy Half“ auf der Vorderseite John F. Kennedy und auf der Rueckseite das Siegel des US-Praesidenten. Im Jahr 1976, zum Zweihundert-Jahr-Jubilaeum der Amerikanischen Unabhaengigkeit, wurde auf der Rueckseite die Independence Hall als Sonderpraegung abgebildet.

 

   
  Der Half Dollar ist 11,34 Gramm schwer, hat einen Durchmesser von 30,61 Millimetern und eine Dicke von 2,15 Millimetern.
   

Die Quarter

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Vierteldollar, meist Quarter genannt, hat einen Wert von 25 Cent. Die ersten Quarter wurden bereits im Jahr 1796 gepraegt. Auf der Vorderseite wird seit dem Jahr 1932 das Portraet von George Washington abgebildet. Auf der Rueckseite war bis zu Jahr 1998 ein Adler zu sehen. Seit dem Jahr 1999 gibt es Sonderserien, die bei Sammlern sehr beliebt sind. Bei diesen Serien wird auf der Rueckseite ein wechselndes Motiv verwendet.

 

So wurden von 1999 bis zum Jahr 2008 jaehrlich fuenf sogenannte „State Quarters“ herausgegeben, die jeden der 50 Bundesstaaten zeigen. Im Jahr 2009 wurde die Serie mit einer Muenze fuer den District of Columbia sowie den fuenf Aussengebieten abgeschlossen.

 

   
 

Seit dem Jahr 2010 werden die „America the beautiful Quarters“ herausgegeben. Diese zeigen Staetten von nationaler Bedeutung oder National Parks. Aus diesem Grund werden sie umgangssprachlich auf gerne mal National Park Quarters genannt.

 

Interessanterweise wird es vier Motive geben, die bereits auf den „State Quarters“ verwendet wurden. Der Grand Canyon N.P. fuer Arizona, der Yosemite N.P. fuer Kalifornien, die White Mountains fuer New Hampshire und Mount Rushmore fuer South Dakota werden auch bei den America the beautiful Quarters verwendet, allerdings wird das Motiv fuer diese Serie veraendert.

 

Auch bei dieser Serie sollen alle Bundesstaaten sowie die fuenf Aussengebiete beruecksichtigt werden, sodass es bis zum Jahr 2021 dauern wird, bis alle geplanten America the beautiful Quarters herausgegeben wurden und die Serie abgeschlossen ist.

 

Der Quarter ist 5,67 Gramm schwer und hat einen Durchmesser von 24,26 Millimetern bei einer Dicke von 1,75 Millimetern.

 

   

 

Stueckzahlen des Morgan Dollar:

Stueckzahlen des Peace Dollar:

   
 

Philadelphia

New

Orleans

San Francisco

Carson

City

Denver

1878 10.508.800*   9.774.000 2.212.000  
1879 14.806.000 2.887.000 9.110.000 756.000  
1880 12.600.000 5.305.000 8.900.000 591.000  
1881 9.163.000 5.708.000 12.760.000 296.000  
1882 11.100.000 6.090.000 9.250.000 1.133.000  
1883 12.290.000 8.725.000 6.250.000 1.204.000  
1884 14.070.000 9.730.000 3.200.000 1.136.000  
1885 17.787.000 9.185.000 1.497.000 228.000  
1886 19.963.000 10.710.000 750.000    
1887 20.290.000 11.550.000 1.771.000    
1888 19.183.100 12.150.000 657.000    
1889 21.762.000 11.875.000 700.000 350.000  
1890 16.802.000 10.701.000 8.230.373 2.309.041  
1891 8.693.556 7.954.529 5.296.000 1.618.000  
1892 1.036.000 2.744.000 1.200.000 1.352.000  
1893 378.000 300.000 100.000 677.000  
1894 110.000 1.036.000 1.260.000    
1895 12.880 450.000 400.000    
1896 9.976.000 4.900.000 5.000.000    
1897 2.822.000 4.004.000 5.825.000    
1898 5.884.000 4.440.000 4.102.000    
1899 330.000 12.290.000 2.562.000    
1900 8.830.000 12.590.000 3.540.000    
1901 6.962.000 13.320.000 2.284.000    
1902 7.994.000 8.636.000 1.530.000    
1903 4.652.000 4.450.000 1.241.000    
1904 2.788.000 3.720.000 2.304.000    
1921 44.690.000   21.695.000   20.345.000

 

Philadelphia

Denver

San

Francisco

1921

1.006.473

 

 

1922

51.737.000

15.063.000

17.475.000

1923

30.800.000

6.811.000

19.020.000

1924

11.811.000

 

1.728.000

1925

10.198.000

 

1.610.000

1926

1.939.000

2.348.700

6.980.000

1927

848

1.268.900

866

1928

361

 

1.632.000

1934

954

1.569.500

1.011.000

1935

1.576.000

 

1.964.000

Total

111.230.179

27.061.100

52.286.000

 

 

Stueckzahlen des Trade Dollar:

 

 

Philadelphia

Philad./

proof

Carson City

San Francisco

1873 396.635 865 124.500 703.000
1874 987.100 700 1.373.500 2.549.000
1875 218.200 700 1.573.700 4.487.000
1876 455.000 1.150 509.000 5.227.000
1877 3.039.000 510 534.000 9.519.000
1878   900 97.000 4.162.000
1879   1.541    
1880   1.987    
1881   960    
1882   1.097    
1883   979    
1884   10    
1885   5    
  5.095.935 11.404 4.211.700 26.647.000
     

gesamt:

35.966.039
   
*im Jahr 1878 749.500   8TF
Philadelphia (mit 8 Federn)
(8TF = acht 9.759.300  7TF
Tail feathers) (mit 7 Federn)
Gesamtsumme: 656.329.279
plus einige Tausend Polierte Platte

 

Alle Angabe natuerlich ohne Gewaehr!

  zurueck zum Morgan Dollar

zurueck zum Peace Dollar / Trade Dollar

 

Waehrung

USA-EckeFoto-SectionReiseberichteUSA-NewsMapsStatistikLinks und BannerInfo