USA-EckeFoto-SectionFlorida 2012

F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
F
O
T
O
 
 
S
E
C
T
I
O
N
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

USA Florida 2012, Florida Key's - Album

 

Overseas Highway         Dolphin Research Center         Key West        Dry Tortugas N.P.        Jetski-Tour        Parasailing        Sunset

Im Jahr 2012 hat es uns wieder nach Florida gezogen. Die Strände, die Freizeitparks, die Natur der Nationalparks

und vor allem das Wetter mit dem tropischen Klima haben es uns angetan. Florida hat so viel zu bieten, da kann

man immer wieder Urlaub machen. Wir haben viel bereits Bekanntes, aber auch viel Neues gesehen. Unsere

Foto-Section 2012 startet dieses Mal auf den Key's...

 

Overseas Highway
     
Nach unserer Landung in Miami stehen wir erstmal im Stau. Unser Mietwagen - ein Upgrade, da unser gebuchter SUV nicht verfuegbar war. Platz für 7 Personen samt Gepaeck! Irre.
     
Wir fahren los auf die Florida Keys. Der Overseas Highway beginnt kurz nach Florida City und fuehrt ueber Key Largo bis nach Key West.
     
Bereits Key Largo hat das typische Flair der Florida Keys. Jede Menge Brücken verbinden die Inseln untereinander. Rechts der Golf von Mexico, ...
     
links der Atlantik. Das Wasser ist glasklar und warm. Wir stoppen an einem kleinen, unscheinbaren Strand. Nur sechs Parkplaetze, kaum Leute und Traumstrand!
     
Man kann bestimmt einen halben Kilometer ins Meer gehen, dann reicht einem das Wasser immer noch nur bis zur Huefte. Am Spaetnachmittag gehts dann weiter.
     
Unser Tagesziel fuer heute ist Marathon. Spaziergang in der Naehe unseres Hotels, dem Holiday Inn Express & Suites Marathon.
     
Super schoenes Hotel, klasse Pool und direkt am Meer. Hier sehen wir auch unsere ersten Leguane. Diese sind mittlerweile ueber die Keys bis nach Miami weit verbreitet.
     
Die berühmteste Brücke auf den Florida Keys ist die Seven Miles Bridge.
     
Schon die Fahrt ueber die Keys ist ein Erlebnis. Ueberall wunderschoene Inseln und gruenes Wasser. Die Keys haben es uns einfach angetan... :-)
     
Wir machen einen kurzen Abstecher. Allerdings halten wir uns nicht lange auf. Nur fuer ein schnelles Eis.
     
Der Overseas Highway ist wirklich sagenhaft. Uns gefaellt es so gut, wir wuerden sofort hierher ziehen. Ein kleines Haus auf eine der Inseln - das waers!
     
Oder gleich eine ganze Insel!!! Wenn das liebe Geld nicht waer... So aber bleiben uns immer nur ein paar Tage - bis zum naechsten Mal! Aber dieses Mal haben wir wenigstens fast eine Woche Keys.
     
     
Dolphin Research Center
Hier gehts zur Diashow
     
Direkt am Overseas Highway in Marathon liegt das Dolphin Research Center.
     
In dieser Anlage werden in einer vom Meer abgetrennten Bucht Delphine gehalten.
     
Wir haben diesen Tag von Deutschland aus vorgebucht, da die Veranstaltungen oft Monate im Voraus ausgebucht sind.
     
Auch hier gibt es wieder Leguane in freier Wildbahn zu bewundern! :-) Aber wir sind ja wegen den Delfinen da!
     
Mittags sind wir an der Reihe. "Swim with the dolphins" ist ein unvergessliches Erlebnis!
     
Wir sind gut zwanzig Minuten mit den Delfinen im Wasser, bekommen Kuesschen und duerfen uns einmal im Kreis ziehen lassen.
     
Wir werden von ihnen nassgespritzt, halten ihre Flossen usw. Einfach klasse.
     
Delfinschwimmen wird hier auch zu medizinischen Zwecken eingesetzt, z.B. zur Behandlung autistischer Kinder.
     
Als Abschluss geben wir in der Gruppe den Delfinen mit Handzeichen Befehle, und sie gehorchen. Diesen Tag werden wir wohl nie vergessen!
     
 
Key West
  (Diashow Key West)  
     
Wir erreichen unsere Lieblingsinsel - Key West. Insgesamt sind wir dieses Mal vier Tage hier. Und wir haben Glueck - das Wetter ist ein Traum.
     
Am Southernmost Point sind wir natuerlich auch wieder und sehen Pelikane, trinken frische Kokosmilch (schmeckt ziemlich bescheiden... ) und laufen dann in Richtung Duval Street.
     
Wir kommen am historischen Leuchtturm und dem Haus von Ernest Hemingway vorbei...
     
...bevor wir das beruehmte Schild "Mile 0 - End Highway 1" erreichen. Oder in die andere Richtung - "Begin Florida Keys Scenic Highway"
     
Es ist neben dem Southernmost Point eines der am haeufigsten fotografierten "Wahrzeichen" von Key West!
     
Beim Schlendern ueber den Hafen haben wir das Glueck, riesige Kreuzfahrtschiffe sowohl beim Ein-, als auch beim Auslaufen sehen zu koennen.
     
Wir sehen insgesamt drei Schiffe der Reederei Carnival, die Groesse ist schon sehr beeindruckend!
     
Beruehmt als Lieblingsbar von Ernest Hemingway - das Sloppy Joe's. Klasse Live-Musik wie in fast jeder Bar in der Duval Street.
     
In den meisten Bars hier in Key West ist sogar das Rauchen erlaubt. In Key West ist einfach alles etwas lockerer als sonst irgendwo :-)
     
Auch dieses Mal besuchen wir wieder den Smathers Beach. Ein wunderschoener Sandstrand mit Palmen und einem tollen Blick auf den Atlantik.
     
Das Wasser ist herrlich warm, hier koennte man es laenger aushalten! Wir haben aber noch viel vor, deswegen muessen wir nach drei Stunden wieder weiter.
     
Das aelteste Haus in Key West, erbaut 1829. Im Gegensatz dazu - ein neues Bike...
     
An allen vier Tagen sind wir im Hard Rock Cafe zum Essen oder wenigstens auf einen Cocktail. Besonders am Abend KLASSE.
     
In der Naehe des Mallory Square hat ein Kuenstler diese lustigen Skulpturen aufgestellt. Nackte in Amerika? In Key West ist das moeglich.
     
     
Dry Tortugas N.P.
  Hier gehts zur Diashow  
     
Es ist morgens sieben Uhr. Wir sind am Hafen und warten auf das Ablegen unserer Faehre - der Yankee Freedom II.
Sie bringt uns zum 120 Kilometer und etwa 2,5 Stunden entfernten Dry Tortugas National Park. Ein letzter Blick zurueck auf Key West, dann sehen wir nur noch offenes Meer.
     
Der Hinweg verlaeuft relativ ruhig, die Wellen sind nur schwach. Mit fast 50 km/h rast die Faehre dem Ziel entgegen.
     
Dann taucht endlich am Horizont unser Ziel auf - Fort Jefferson.
     
Die Yankee Freedom ist eines der wenigen Ausflugsboote, die die Erlaubnis hat, Touristen in den National Park zu bringen.
     
Von 1846 an wurden 16 Millionen rote Ziegelsteine verbaut, seine Hoehe von 14 Metern erreichte es im Jahr 1862.
     
Der Bau dauerte etwa 30 Jahre, letztlich wurde es jedoch nie komplett fertiggestellt. Ab 1850 nahm es seinen Betrieb auf und beherbergte bis zu 1.500 Soldaten.
     
Nachdem das Fort niemals in Kampfhandlungen verwickelt war und Gelbfieberepidemien wueteten, wurde es bereit im Jahr 1874 von der Armee wieder aufgegeben.
     
1904 wurde es als Vogelreservat gekennzeichnet, 1935 National Monument und 1992 zum National Park.
     
Und wir erklaeren es 2012 ganz offiziell zum Paradies!!!
     
Vom Dach des Forts hat man einen besonders guten Ausblick.
     
Nachdem wir das Fort Jefferson innen, aussen und von oben besichtigt haben, verbringen wir den Rest des Tages am Strand und im Wasser.
     
Wir haben mehr als 35 °C, das Wasser ist glasklar und hat die Temperatur einer Badewanne.
     
Wir schnorcheln den ganzen Nachmittag.
     
Die Dry Tortugas bieten ein Riff, Korallen und viele bunte Fische.
     
Wir machen Unmengen an Fotos, auch unter Wasser.
     
Der Tag geht viel zu schnell zu Ende und unsere Faehre bringt uns wieder zurueck nach Key West.
     
Es endet einer der schoensten Tage in diesem Urlaub, einer der schoensten Tage all unserer bisherigen Reisen. Einfach nur ein Traum.
     
     
Jetski-Tour
     
Von Hurricane Hole aus starten wir eine zweistuendige Jetski-Tour und umrunden Key West.
     
Die Fahrt ist der Hammer. Hinter unserem Guide geht es mit mehr als 50 Meilen pro Stunde Vollgas um die Insel.
     
Auf drei Playgrounds haben wir auch ausgiebig Zeit, frei zu fahren und einfach rumzuheizen...
     
Zum Abschluss essen wir im Hurricane Hole noch zu Mittag. Live-Music, gutes Essen und eine klasse Atmosphaere - so soll Urlaub sein.
     
     
Parasailing
  Hier gehts zur Diashow  
     
Unser erstes Mal Parasailing. Diesen Urlaub wollten wir das endlich einmal ausprobieren.
     
Es geht aufwaerts. Wir werden bis auf eine Hoehe von fast 100 Metern gezogen. sind 200 Meter hinter dem Boot. Der Wahnsinn.
     
Der Blick auf Key West und das Meer ist einfach atemberaubend. Der Bezug zur Hoehe geht ueber dem Wasser etwas verloren. Gut so... :-)
     
Der Flug verlaeuft ganz ruhig. Es ist fast ein sanftes gleiten. Zumindest bis wir ins Wasser eintauchen!
     
Wir holen uns aber nur nasse Fuesse. Leider ist unser Trip viel zu schnell vorbei. Aber das haben wir bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht! Ein riesen Spass.
     
     
Sunset
     
In Key West wird jeden Abend der Sonnenuntergang gefeiert.
     
Am Mallory Square versammeln sich Jung und Alt, Touristen und Einheimische, Kuenstler und Gaukler.
     
Es heisst, hier gibt es den schoensten Sonnenuntergang der Welt.
     
Das Farbenspiel, wenn die Sonne hinter dem Sunset Key verschwindet, ist tatsaechlich der Hammer.
     
Wir verbringen den ganzen Abend hier am Mallory Square und geniessen die Atmosphaere.
     
Und dann - ganz schnell - ist es vorbei.
     
Der Trubel geht aber noch lange weiter.
     
Mit diesen Eindruecken geht unser Aufenthalt auf den Keys langsam zu Ende. Wir fahren zurueck aufs Festland. Denn auch hier gibt es viel zu erleben!
     
Orlando Everglades Alles andere

          USA-EckeFoto-SectionFlorida 2012